Pauschalreisen
Schönsten Strände
All inclusive
Sehr luxuriös
Fernreisen
Schöne Reiseziele
Last Minute
Jetzt günstig buchen
Städtereisen
Die beliebteste Hotels

Schweden Urlaub buchen

Schweden ist ein beliebtes Urlaubsland, besonders bei Reisenden aus Deutschland. Jedes Jahr fahren unzählige Skandinavienfreunde in den hohen Norden Europa um die grandiose und unberührte Natur, die langen Mittsommernächte, freundliche Menschen und gepflegte, historische Städte zu erleben. Schweden bietet aber noch viel mehr, denn in den sauberen Flüßen und Seen kann man auch als Angler den Fang seines Lebens machen, auch die hübschen Schwedenhäuser vielfach mit Sauna ausgestattet und in ruhiger Natur bieten ein Relaxen außerhalb des stressvollen Alltags im dichtbesiedelten Mitteleuropa.

ab in den urlaubBeste last minutesAngebote ansehen
HolidayCheckDie schönsten ReisenAngebote ansehen
lturViele ReisezieleAngebote ansehen
ItsLuxuriöse ResortsAngebote ansehen
weg-deAll inclusive SpezialistAngebote ansehen
dertourKinderfreundlichAngebote ansehen
check24Schnell vergleichenAngebote ansehen
Sehen Sie sich verschiedene Urlaube direkt bei den oben genannten Reiseanbietern an oder vergleichen Sie hier alle Reiseveranstalter und buchen Sie online.

Was kostet Urlaub in Schweden?
Eine günstige Pauschalreise kostet durchschnittlich 328,00 € p.P. Für zwei Personen zahlen Sie etwa 630,00 €. Ein Familienurlaub kostet etwa 1282,00 €. Ein Luxushotel ist etwas teurer. Dafür zahlen Sie ca. 582,00 € pro Person. Für 487,00 € pro Person können Sie einen All-Inclusive-Urlaub buchen. Dieses Land hat mehrere Regionen: Alvsjo, Eskilstuna, Göteborg, Kalmar, Karlskrona, Kiruna, Kista, Lidingö, Linköping, Lulea, Malmö, Nacka, Östersund, Saltsjöbaden, Solna, Stockholm, Trelleborg und Uppsala.

Die Hauptstadt von Schweden ist Stockholm. Das Land hat eine Bevölkerung von 9 Million Menschen. Die Flugzeit zu Flughäfen wie Göteborg (GOT), Karlstad (KSD) und Stockholm (STO) ist 2 Stunden. Das Schwedische Volk sprechtSchwedisch. Die Ländervorwahl ist +46. Die Zeitzone ist UTC+02 (Zeitunterschied: kein). Gezahlt wird mit dem Schwedische Krone. Die Netzspannung beträgt 220 Volt. Visumspflicht: nein, es ist nicht verpflichtend. Die aktuellen Reisewarnungen finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes. Der wichtigste Feiertag ist: 6. Juni (Flaggentag). Beliebte Anreisedaten sind: 1. März 2022, 24. Juli 2022 und 5. Dezember 2021.

Die beste Reisezeit ist märz, juni und eind august. Die Durchschnittstemperatur beträgt 6 Grad Celsius. Der heißeste Monat ist juli mit einer mittleren Temperatur von 26 ° C. Der kälteste Monat des Jahres ist januar mit 2 Grad. Dieses Land in Europa hat ein Seeklima und Kontinentales Klima. Alternative Urlaubsziele: Namibia, Mazedonien und Argentinien.


Natur, kulturelle Sehenswürdigkeiten und Stadtleben

Wer kennt nicht die idyllischen Geschichten von der bekannten schwedischen Schrifstellerin Astrid Lindgren? Egal ob Pippi Langstrumpf oder Michel aus Lönneberga – meist geht es um das natürliche Schweden. Die Geschichten spielen in Smaland, einer typischen Provinz im Süden des Landes. Hier findet man viele Seen, ausgedehnte Wälder und auch Ostseestrände, genauso wie in den vielen anderen Urlaubsregionen wie Schonen, die Insel Gotland und Öland. Gerne werden auch die Städte Schwedens in einem Städtetripp besucht. Klar, dass Stockholm eines der Hauptanziehungspunkte ist aber auch Göteborg, Malmö und kleinere Städte lockende Reisende aus den Nachbarländern an.

Besondere Landschaft
Eine ganz besondere Landschaft findet man im Schärengarten vor, hier findet man etliche kleine und größere Inseln in der Ostsee vorm Festland vor. Am bekanntesten sind die Schären vor Stockholm und nur wenige Minutem vom Stadtzentrum hat man eine fast unberühte Insellandschaft vor sich und kann mit dem Segelboot von Insel zu Insel “hüpfen”. Auf einigen Inseln findet man die typischen Häuser aus rotem Holz und weißen Rahmen vor, stilecht natürlich nur mit der schwedischen blaue-gelben Flagge.

Stockholm
Stockholm hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, die Altstadt “Gamla Stan” ist gut erhalten und wird gerne besichtigt, sehenswert sind auch das Freilichtmuseum Skansen, der Reichstag, das Stadthaus, das Vasamuseum mit dem alten Kriegsschiff und Schloß Drottningholm. Das ganze Jahr über wird Stockholm bereist, im Sommer wegen der vielen Events in den hellen Sommernächten und im Winter wegen der weihnachtlichen und gemütlichen Atmopshäre und den vielen Veranstaltungen.

Was fasziniert viele Menschen so an Schweden? Es gibt viele Gründe, die hier auch schon genannt wurden und einen Urlaub sicherlich rechtfertigen. Aber Schweden ist noch mehr, denn es ist diese Mischung aus vielen Systemen. So war Schweden lange zwischen Ost- und Westblock, zwischen Marktwirtschaft und Kommunismus und zwischen Nato und Warschauer Pakt ein neutrales Land. Lange war es nicht mehr an Kriegen beteiligt und ist bekannt für seine offene Gesellschaft und Politk. Sverige, wie die Einheimischen sagen ist auch sportlich in aller Welt bekannt.

Typisch für Schweden

Auch für Eishockey, wo die Nationalmannschaft seit Jahrzehnten zu den Weltbesten zählt aber auch im Fußball. Auch in Sachen Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau nimmt das Land eine Vorreiterrolle ein. Das Land von IKEA, Volvo, Elchen und Knäckebrot ist international hoch angesehen. Auch die Bildungspolitik ist vorbildlich, so wie viele Bereiche der Infrstruktur die sich international sehen lassen können. Das skandinavische Land ist ein beliebtes Einwanderungsland und Auswandern nach Schweden ist gefragt. Die schwedische Sprache ist eine nordgermanische Sprache und hat viele Gemeinsamkeiten mit dem Norwegisch aber auch mit den anderen Sprachen von Skandinavien und auch mit dem entfernteren Deutsch.

Lange war Deutsch die wichtigste Fremdsprache im Land, ehe es Englisch Platz machen musste aber noch heute sprechen viele Schweden etwas Deutsch. So hat man selten Sprachprobleme und die freundliche und zuvorkommende Art der Einheimischen macht eine Reise nach Schweden zu einem besonderen Erlebnis. Wer also als Kind schon die Kinderbücher von Astrid Lindgren gelesen hat, der wird in diesem Reiseland vieles davon wiederfinden und sich von Anfang an wie zuhause fühlen. Die typischen Schwedenhäuser in Rot und Weiß, die weiten Wälder, Angeln am See und Weihnachten im Schnee. Schweden ist mehr als ein Urlaubsland, es ist eine Philisophie und ein Erlebnis!

Wetter & Klima

Das Wetter in Schweden ist wesentlich besser, als man zunächst denkt. Insgesamt gilt Schweden als Land von langen und dunklen Wintern mit viel Schnee und Kälte. Natürlich stimmt es, dass Schweden aufgrund seiner Lage an den nördlichen Breitengraden dunkle Wintertage aufweist. Nebenbei bemerkt wissen die Schweden diese Zeit jedoch zu nutzen und feiern im Winter eigentlich täglich etwas anderes. Besonders auch die Weihnachtszeit ist sehr schön und wird mit verschiedenen Festen (wie zum Beispiel das Fest zur Heiligen Lucia mit vielen Kerzen) aufgehellt. Meist feiert man in Schweden besonders im Winter eher ausgelassen und mit vielen Freunden, im gegensatz zum besinnlichen Weihnachtsfest in den deutschsprachigen Ländern. Viele Betreibsfeiern und ähnliche Großveranstaltungen reihen sich meist in Skandinavien an die andere.

Während Mitteleuropa meist auf schneereiche Weihnachten warten, sind die Chancen in Schweden auf Schnee meist recht gut. Besonders in den nördlichen Gebieten und im Gebirge gibt es hervorragende Skigebiete und die Schneesicherheit ist positiv anzusehen. Wer die langen Winter trotzdem als negativ ansieht, dem seien die hellen Sommernächte empfohlen. Spätestens dann geht einem das Herz auf. Bereits im Frühling merkt man in Schweden, dass es mit der Laune steil bergauf geht. Die Natur erwacht und der Frühling zieht mit duftenden Blumen und blühenden Wiesen ein. Die vielen Bäche und Seen tauen auf und leider fängt dann auch die Mückenzeit an. Das Licht im Sommer ist einmalig und nicht mit dem in unseren Breiten zu vergleichen. Auch im Sommer wird dann in Schweden gerne ausgelassen gefeiert, man denke nur an Mittsommerfeste und zahlreiche andere Veranstaltungen. Besonders sonnenreich sind übrigens die Gegenden im südöstlichen Bereich, besonders auch die Insel Gotland kann mit viel Sonne und mediterranem Flair im Sommer aufwarten.

Gerade die Schweden selbst fahren gerne in Urlaub nach Gotland. Man sollte im übrigen nicht vergessen, dass Schweden durchaus noch vom Golfstrom profitiert und dadurch manche Regionen recht warme Durschnittstemperaturen aufweisen. Man kann auf jeden Fall herrlich-warme und sonnenreiche Sommertag in Sverige verbringen und wer den skandinavischen Sommer nicht erlebt hat, der hat wahrlich etwas verpasst. In Stockholm finden im Sommer übrigens auch viele Events und Veranstaltungen statt. Und wem es dann zu viel Trubel in der Gamla Stan ist, der ist in wenigen Minuten an der Ostseeküste, am Mälaren oder der Schärenlandschaften und findet sicherlich einen ruhigen Orten zum entspannen!

Was kann man im Winterurlaub machen?

Durch das ideale Klima hat man in Schweden die Möglichkeit, bis Mai die schöne Winterlandschaft aktiv zu genießen und dem beliebten Wintersport nachzugehen. Das beliebteste Winterurlaubsziel ist die Region Idre. Hier liegt Ihnen die gesamte schwedische Schönheit zu Füßen und wartet darauf, von Ihnen in vollen Zügen einige Tage ausgekostet zu werden. Doch Schweden und vor allem die Region Idre bieten nicht nur Schibegeisterten eine traufhafte Kulisse, sondern auch noch viele andere Möglichkeiten die schwedische Winterlandschaft zu genießen. Das für Schweden typische Eisangeln oder eine Hundeschlittenfahrt bringen Abwechslungen in Ihren Schiurlaub und sorgen dafür, dass keine Wünsche offen bleiben. Für Actionliebhaber gibt es natürlich auch Abfahrtschi, Snowboarding und viele andere Optionen. Sportliche Aktivität und Spaß für die ganze Familie sind garantiert! Das gastfreundliche Ambiente in Schweden lädt Sie ein und wird Sie fesseln. Probieren Sie es aus und lernen Sie noch diesen Winter Schweden in seiner vollen Pracht kennen!

Was sind die schönsten Wandergebiete?

Das schöne an Schweden ist, dass die Wanderwege und Ausflugsgebiete im ganzen Land verteilt sind und man so direkt an den Küsten Urlaub machen kann wie auch im Landesinneren. Ob Sommer oder Winter, die richtige Ausrüstung macht jeden Tag zu einem Erlebnis.
Jetzt stehen Wanderlustige nur noch vor der Qual der Wahl. Soll es einer der vielen Nationalparks sein, oder lieber die abgeschiedenen Berggruppen. Für jeden Geschmack ist das richtige zu finden und so ist es kein Problem auch einmal einen tag Pause einzulegen.
Ein richtiger Geheimtipp unter Sportlern ist hier Laponia. Hierbei handelt es sich um eines der berühmten Kulturerbe der UNESCO. Die Gegend hat wirklich alles zu bieten. Berge, Gletscher und Flüsse reihen sich hier aneinander und man kann sicher sein, dass man hier auf viele Besucher treffen wird die versuchen die Berghänge zu überwinden und das eigene Hobby teilen.

Nicht umsonst ist Laponia ein Kulturerbe und nach dem ersten Besuch wird man auch merken warum dieser Ort in Schweden unbedingt erhalten werden muss. Kebnekaise wiederum ist ein idealer Ort um sich beim Klettern auszutoben. Der höchste Berg von Schweden hat schon viele Abenteuerlustige Menschen as der ganzen Welt angezogen und der Ausblick von der Bergspitze ist die ganze Mühe wert. Hier muss man sich auf eine lange Tour einstellen und sich ausrechend vorbereiten. gerade in den kälteren Monaten ist ausreichend Verpflegung und warme Kleidung ein Muss. Fazit ist, dass in ganz Schweden schöne Wandergebiete zu finden sind und es so auch kein Problem ist einmal mit der ganzen Familie hier kleine Ausflüge zu machen oder sich Wandergruppen anzuschleißen um die höchsten Berge zu erobern.

Ist Schweden ein geeignetes Urlaubsziel zum Angeln?

Schweden ist wegen der Vielzahl an Fischarten, den glasklaren Gewässern und der unberührten Natur für Urlauber ein Anglerparadies. Hobbyfischer stehen in diesen Land zahlreiche, verschiedene Angelreviere zur Verfügung. In Schweden befinden sich etwa 90.000 Seen und etwa vierzig unterschiedliche Fischarten. Wenn man in Schweden im Urlaub angeln möchte, benötigt man an den meisten Gewässern einen Angelschein. Alle Urlauber, die in Schweden fischen möchten, sollten sich über die Bestimmungen in dem jeweiligen Angelbezirk erkundigen. Ist man unter sechzehn Jahre alt, kostet die Angelkarte meistens nichts oder der Schein ist günstiger.

Angelscheine erhält man in Sportläden, Postgeschäften, lokalen Touristenbüros und eventuell an Tankstellen. Diese Scheine müssen von Urlaubern beim Fischen mitgeführt werden. Man darf mit sechs Handruten zur selben Zeit fischen und drei Haken pro Angel verwenden. An den fünf größten Seen, am Meer und in bestimmten Regionen in Schweden benötigt man keine Angelkarte. Am Meer müssen Urlauber beim Fischen einen Abstand von mehr als dreihundert Meter einhalten. Ein Sportangler darf in Schweden nur soviele Fische angeln, die er selber benötigt. Im Värmland in Schweden können Hobbyfischer oder Angelgemeinschaften ein eigenes Gewässer mieten und im Winter in den meisten Seen eisangeln. Mit Netzen, Trolling, beweglichen Geräten, Schleppangeln oder ähnlichen dürfen Urlauber keine Fische fangen.

Was macht im Sommer Spaß?

Schweden ist für seine wunderschöne Natur und die traumhafte Kulisse bekannt. Vor allem die Badeorte an den Küsten von Südschweden sind beliebte Reiseziele für Sommerurlauber. Schweden eignet sich mit seinem angenehmen Klima und der durchschnittlichen Temperatur von 20 Grad Celsius im Sommer hervorragend für Aktivurlaube und Sportliebhaber. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in Schweden für Aktivitäten wie Schwimmen, Laufen, Radfahren, Wandern und Segeln. Natürlich ist es auch möglich, den Urlaub in Schweden gemütlich zu gestalten und einmal komplett abzuschalten. Bei einem entspannenden Spaziergang in den Wäldern von Schweden mit seiner reichlichen Vielfalt an Beeren und Pilzen lässt es sich hervorragend entspannen. Die beste Möglichkeit, Schweden und seine Natur intensiv kennen zu lernen ist es, sich eines der vielen privaten Ferienhäuser anzumieten. Hier können Sie es sich mit Ihrer Familie nach Ihren Wünschen und Vorstellungen gemütlich machen und sind weit weg vom Trubel der Großstädte. Sie leben in einem typisch schwedischen Häuschen und erleben das einzigartige Ambiente Schwedens.

Wenn Sie dennoch nicht auf das Stadtleben von Schweden verzichten möchten, lohnt es sich, eine der Überlandbusse in die Stadt zu nehmen. Gestalten Sie Ihren Ausflug indem Sie einige der Sehenswürdigkeiten Schwedens wie zum Beispiel das Vasa Museum in Stockholm besuchen oder nutzen Sie den Tag für eine ausgiebige Shoppingtour. Besonders sehenswert ist natürlich die Hauptstadt Stockholm, die mit Ihren rund 900 000 Einwohnern und vielen Attraktionen für einen erlebnisreichen Tag sorgt. Nach anschließender Rückkehr in Ihrem Ferienhaus, sollte man sich auf keinen Fall den Sonnenuntergang entgehen lassen, der zum Träumen und Seele baumeln lassen einlädt.

Was sind Sehenswürdigkeiten im Winter?

Im Winter entwickelt die Hauptstadt von Schweden einen ganz besonderen Charm. In der Advendszeit, ist es ein unbedingtes Muss auf einen Weihnachtsmarkt zu gehen.
Es gibt viele Attraktionen in Schweden die man im Winter in aller Ruhe geniessen kann. Das verschneite Skansen ist ein Erlebnis, bei denen man sich anschließend an einem offenem Feuer in den Museumshütten aufwärmen kann. Auch der Königsgarten in Stockholm ist im Winter ein sehr beliebtes Ziel, der auch zu dieser Jahreszeit sehr belebt ist. In der Schwedischen Natur kann man auch sehr viel entdecken. In den Verschneiten Wäldern Schwedens kann man sehr schön spazieren gehen und die Natur genießen. Sehr beliebt ist hier natürlich auch das Eisfischen wofür Schweden bekannt ist. Eine Eisfischerei kann sehr spannend und zu gleich auch sehr entspannend sein. Um all diese schönen Dinge erleben zu können, sollte man unbedingt einmal dabei gewesen sein.