Pauschalreisen
Schönsten Strände
All inclusive
Sehr luxuriös
Fernreisen
Schöne Reiseziele
Last Minute
Jetzt günstig buchen
Städtereisen
Die beliebteste Hotels

Jamaika Urlaub

Der Nächste Urlaub steht an und sie wissen noch nicht wo es nun hingehen soll? Wieso denn nicht einmal in die Ferne schweifen und dabei ein tolles Urlaubsparadies wie Jamaika mit seinen wirklich sehr guten Tourismusmöglichkeiten entdecken. Das Besondere hieran ist, dass man sich als Urlauber wirklich das ganze Jahr über Wohlfühlen kann, denn auch wenn der Winter in der Karibik nun eben von den absoluten Spitzenwerten der Temperatur etwas zurückgeht, so ist es immer noch vergleichbar mit einigen Temperaturen die hierbei der europäische Sommer in manchem Land nicht bieten kann. Doch ein Urlaub auf Jamaika kann natürlich noch viel mehr bieten, denn gerade die letzten Jahre und Jahrzehnte haben in Folge des doch nachhaltigen Urlaubs- und Reisebooms dafür gesorgt das nicht nur die Anreise deutlich vereinfacht wurde, sondern dass auch die Unterkünfte und Hotels auf Jamaika inzwischen zu den besten innerhalb der Karibik zu zählen sind.


Was kostet Urlaub in Jamaika?
Eine günstige Pauschalreise kostet durchschnittlich 779,00 € p.P. Für zwei Personen zahlen Sie etwa 1509,00 €. Ein Familienurlaub kostet etwa 3086,00 €. Ein Luxushotel ist etwas teurer. Dafür zahlen Sie ca. 1394,00 € pro Person. Für 1163,00 € pro Person können Sie einen All-Inclusive-Urlaub buchen. Dieses Land hat mehrere Regionen.

Die Hauptstadt von Jamaika ist Kingston. Das Land hat eine Bevölkerung von 2,7 Million Menschen. Die Flugzeit zu Flughäfen wie Mbeya (MBJ) ist 9 Stunden. Das Jamaikanische Volk sprechtEnglisch. Die Ländervorwahl ist +876. Die Zeitzone ist UTC-05 (Zeitunterschied: 6 Stunden früher). Gezahlt wird mit dem Jamaika-Dollar (JMD). Die Netzspannung beträgt 110 volt. Visumspflicht: nein, es ist nicht verpflichtend. Die aktuellen Reisewarnungen finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes. Der wichtigste Feiertag ist: 6. August (Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich). Beliebte Anreisedaten sind: 3. Februar 2022, 25. Juni 2022 und 19. Oktober 2021.

Die beste Reisezeit ist dezember bis april. Die Durchschnittstemperatur beträgt 29 Grad Celsius. Der heißeste Monat ist juli mit einer mittleren Temperatur von 31 ° C. Der kälteste Monat des Jahres ist januar mit 28 Grad. Dieses Land in Nordamerika hat ein Tropisches Regenwaldklima und Monsunklima. Alternative Urlaubsziele: Malta, Finnland und Zypern.


All Inclusive auf Jamaika

Gerade Familien die mit ihren Kindern zusammen einmal Urlaub machen möchten um was zu erleben werden von den vielfältigen Angeboten im Bereich All Inclusive Urlaub auf Jamaika einmal sicherlich überrascht und auch begeistert sein, denn dort wo in vielen Ländern diese Art von Urlaub einmal aufhört beginnt dieser auf Jamaika erst. Wer sich für einen All Inclusive Aufenthalt auf Jamaika entscheidet bekommt nämlich nicht nur ein tolles Hotel oder ein Ferienhaus Jamaika in dem alle Speisen und Getränken umsonst sind, sondern in aller Regel werden während eines solchen Urlaubs nämlich auch noch sehr spezielle Animationsangebote bereit gehalten welche vor allen Dingen die Kleinen einmal bei Laune halten sollen und den Eltern eben einen tollen und auch einmal zweisamen Urlaub auf Jamaika ermöglichen soll. Doch dies ist noch nicht alles, denn auch außerhalb der Hotelanlagen hat sich eine Menge getan, denn die Infrastruktur im Reiseparadies Jamaika hat auch aufgrund des weiterhin ungebrochenen Urlaubsbooms einmal ausgebaut werden können, so dass gerade heutzutage das Erkunden der Insel Jamaika mit dem Mietwagen kein Problem mehr ist und auf guten und sicheren Straßen erfolgen kann. Desweiteren können wir Ihnen einen Aufenthalt in Trinidad und Tobago empfehlen.

Hinflug und Rückflug

Auch die Kosten für einen Urlaub auf Jamaika sind heutzutage nicht mehr so, dass sich diese nur sehr wenige Menschen leisten können, sondern insbesondere das Mehrangebot an Flügen in diese Region der Karibik hat dafür gesorgt das die zuvor doch sehr hohen Kosten für Flüge nach Jamaika einmal deutlich nach unten gingen, so dass ein Hin- und Rückflug durchaus mit einer europäischen Fluggesellschaft heutzutage schon ab 800 Euro erhältlich ist, was für die Reise zum Traumurlaub sicherlich nicht zuviel ist. Doch nicht nur die Kosten für die Anreise haben sich fast halbiert, sondern auch die Kosten für Ort beim Urlaub auf Jamaika sind gesunken. Insbesondere der Hotelbereich ist hierbei zu nennen. Durch den sehr großflächigen Ausbau an Hotelanlagen kommt es gerade in der Nebensaison auf Jamaika, die während der europäischen Sommerzeit fällt, doch häufig dazu das Hotelkapazitäten offen stehen und somit eben diese zu günstigen Preisen angeboten werden. Nutzen sie zudem jedoch auch die Möglichkeit einmal außerhalb des Hotels zu speisen, denn viele Restaurants bieten neben alltäglichen Gerichten eben auch ganz besondere Köstlichkeiten aus Jamaika an, die man während seines Urlaubsaufenthalts auf jeden Fall gekostet haben sollte.

MIT DEM MIETWAGEN DURCH JAMAIKA
Eines der Urlaubsziele das auch heute noch sehr viele Besucher in seinen Bann und damit auch anzieht ist ohne Zweifel und Frage einmal Jamaika. Ist man nun jedoch einmal in diesem Land angekommen, so sollte man seinen Urlaub auf dieser Trauminsel nun wahrlich nicht nur an den Küstengebieten verbringen, sondern hierbei sich auch einmal das Landesinnere ansehen und dieses eben bereisen. Am Besten kann man dies mit Jamaika Mietwagen machen, also mit gemieteten Fahrzeugen die man eben vor Ort auf der Insel dann mietet. Wer jedoch hierbei nicht den Verhandlungskünsten vor Ort ausgeliefert sein möchte, dem steht inzwischen auch bei vielen Reiseanbietern die Möglichkeit offen bzw. zur Verfügung einen Jamaika Mietwagen im Vorfeld des Reiseantritts einmal anzumieten und somit auch auch vor Ort dann tatsächlich einmal einen Mietwagen zu haben.

Unterkunftsmöglichkeiten
Das Angebot an Unterkünften ist vielfältig. Ob Ferienhaus, Villa, Gasthaus oder Hotel, eine passende Übernachtungsmöglichkeit sollte sich finden lassen. Die beliebten Gästehäuser (Guesthouses) sind eine preiswerte Übernachtungsmöglickeit. Jamaika ist ein armes Land, man sollte also immer gut auf seine persönlichen Dinge achten, damit man kein Diebstahlopfer wird. Im Allgemeinen sind die Jamaikaner aber sehr freundlich und interessiert am Tourismus. Zahlungsmittel ist der Jamaikanische Dollar (JAM oder auch JAY genannt). Jamaika ist kein Billigreiseland, trotzdem kann man außerhalb der Touristenhochburgen recht günstig übernachten und sich verpflegen. Vor der Einreise sollten die Impfungen wie Tetanus, Keuchhusten und Diphterie auf den aktuellen Stand sein. Impfschutz gegen Hepatitis A und B wird empfohlen, genauso wie umfassender Mückenschutz, denn Mücken können das Dengue-Fieber übertragen.

Weißer Strand und blaue Berge
Sehr empfehlenswert für Individualreisende ist Treasure Beach, auch die Wüstenküste genannt. Im Gegensatz zum satten Grün der restlichen Küste ist Treasure Beach von Felsen und einsamen Sandstränden umgeben. Die vorgelagerte Insel Sunny Beach lädt unbedingt zu einem Ausflug ein, beim Schnorcheln kann man hier das Korallenriff erforschen. Auch ein Ausflug in die Blue Mountains lohnt sich. Dieses hohe Gebirge kann man nur mit Allradantrieb befahren. Über einen schmalen, steilen Weg kommt man bis auf 1800 m Höhe und kann den herrlichen Ausblick genießen. Von hier stammt der berühmte Blue-Mountain-Kaffee. Wer das typische Karabik-Feeling sucht, fährt am besten nach Long Bay. Dort gibt es schöne Buchten und weiße Sandstrände mit Palmen. Trotzdem ist man dort vom Massentourismus sicher. Obwohl Jamaika ein beliebtes Reiseland ist, gibt es für Individualtouristen Möglichkeiten, unberührtere Gegenden zu entdecken. Die Reisezeit ist etwas eingeschränkt. Aufgrund der Regenzeit sollte man in den Monaten Dezember – März reisen. Die Landschaft ist abwechslungsreich, im Norden fruchtbar und grün, im Süden wüstenähnlich mit hohen Kakteen.

Klima auf Jamaika

Das Klima in Jamaika ist tropisch und vom Nordostpassat geprägt. Dabei sind die saisonal bedingten Temperaturschwankungen recht gering. So liegt die Jahrestemperatur der Hauptstadt Kingston im Mittel bei ungefähr 25 ° C, die mittlere Temperatur im Juli bei etwa 27 ° C. Auf dem zentralen Hochplateau sind die Temperaturen im Schnitt drei Grad niedriger. Sogar in den teilweise mehr als 2.000 Meter hohen Blue Mountains liegt im ganzen Jahr kein Schnee. Im Mai und Juni sowie von September bis November herrscht in Jamaika Regenzeit. Je nach Inselregion ist die Niederschlagsmenge unterschiedlich. Während die Südküste und Kingston im Regenschatten liegen und deshalb auch vom starken Karibikregen verschont bleiben, fallen in den nordöstlichen Bergen oft mehr als 5.000 mm Regen. In Kingstons Umgebung und an der eher wechselfeuchten Südküste sind es dagegen nur 800 mm. Im Spätsommer und Frühherbst ist auf Jamaika mit Stürmen zu rechnen, es besteht sogar Hurrikan-Gefahr während dieser Zeit.


Sehenswürdigkeiten Jamaika

  1. Montega Bay: Zwar ist Montego Bay nicht die Hauptstadt von Jamaika und nimmt in der Rangfolge nach Kingston „nur“ den 2. Platz ein, aber dennoch ist Montego Bay schon seit langer Zeit die Nummer 1 bei den Touristen. In Montego Bay, von seinen Einwohnern liebevoll „Mo-Bay“ genannt, ist jeder Gast willkommen – als Tourist kann man sich hier rundum wohlfühlen. Montego Bay bietet viele Freizeitangebote an. Hierzu zählt auch das Wildwasserfahren, bei dem erfahrene Sportler durchaus mehrtägige Ausflüge machen können. Wer eher etwas für Landschaft übrig hat, kann an Ausflügen auf die Berge teilnehemn und den wunderschönen Blick auf Montego Bay genießen. Montego Bay ist auch für alle, die sich das Ja-Wort gern unter Palmen geben möchten, eine Hochburg. In landestypischer Tradition können hier Heiratswillige bei fantastischen Hochzeitszeremonien ihr neues Leben zu zweit beginnen. Aber nicht nur für Hochzeiten stellt der goldene Strand von Montego Bay eine traumhafte Kulisse dar, auch zum Abschalten ist der Ort gut geeignet.
  2. Ocho Rios: Ocho Rios ist eine wunderschöne Stadt in Jamaika. Die gleichnamige Bucht mit blauem Wasser und einem traumhaft weißen Strand, der aussieht wie ein Halbkreis und bei dem man vermuten könnte, die Natur wollte ein „O“ formen, ist ein wunderschönes Fleckchen Erde zum Relaxen. Der Name lässt zwar vermuten, dass in diese Bucht acht Flüsse fließen, es sind aber nur drei. Ocho Rios wird gern von Kreuzfahrtschiffen angefahren, da hier neben den Dunn’s River Falls auch weitere Touristenattraktionen wie Craftmarket oder Rafting auf dem White River angeboten werden. Die Stadt selbst ist durch zwei regelrechte Häusergiganten geprägt – die Turtle Towers sowie das Hotel Jamaica Grand sind zu den Wahrzeichen des einstigen Fischerdorfes geworden, dass von seinen Einwohnern nur „Ocho“ genannt wird. In Ocho Rios gibt es nur 10.000 Einwohner. Die Touristenanzahl von 400.000 im Jahr lässt erahnen, wie beliebt Ocho Rios bei Urlaubern ist – kein Wunder, denn der Ort hat neben einer schönen Landschaft und tollen Sehenswürdigkeiten auch viele Shopping-Möglichkeiten für Touristen.
  3. Blue Mountains: Im Osten von Jamaika befindet sich die wunderschöne Bergregion der Blue Mountains. Mit 2.256 Bergen befindet sich mit dem Blue Mountain Peak die höchste Erhebung in Jamaika. Von hier kommt auch die sehr hochwertige Kaffeesorte Jamaican Blue Mountain, der an den niedriger gelegenen Hängen angebaut wird. Früher waren in den Blue Mountains der Falter Urania sloanus und der Jamaika-Sturmvogel beheimatet, die mittlerweile sehr wahrscheinlich ausgestorben sind. Die Blue Mountains selbst sind vulkanischen Ursprungs und bei Wanderern sehr beliebt. Gerade bei Sonnenaufgang kann man mit Glück wunderschöne Blicke auf die Insel bekommen.
  4. Spanish Town: Spanish Town, einst Hauptstadt von Jamaika, ist eine historische Metropole 18 Kilometer westlich von Kingston. In der 150.000 Einwohner großen Stadt werden viele Produkte aus der umliegenden Landwirtschaft verarbeitet. Hierzu zählen Bananen, Kakao, Zuckerrohr, Kaffee und Zitrusfrüchte. Auch der überall bekannte und beliebte Jamaika-Rum wird in Spanish Town gebrannt. Spanish Town hat aber auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die einstige Residenz Jamaikas, früher „King’s House“ und heute „Old House of Assembly“ genannt, stammt noch aus der Kolonialzeit. Mit der Saint Catherine’s Cathedral steht in Spanish Town außerdem die älteste anglikanische Kirche von Jamaika. Zudem bietet Spanish Town noch einige Museen und ein Nationalarchiv für alle kulturinteressierten Besucher.
  5. Negril: Negril, wohl einer der bekanntesten jamaikanischen Touristenorte, liegt an der Westspitze der Insel und ist für seinen 11 km langen Sandstrand berühmt. Ursprünglich war Negril ein kleines, beschauliches Fischerdorf – mittlerweile ist es zu einem lebhaften, vergnüglichen Touristenzentrum mit zahlreichen Cafés und Bars geworden. In Negril gibt es ein ganz besonderes Gesetz: Nach fester Bauvorschrift darf hier kein Gebäude über die größte Palme hinausragen. Bei den Touristen ist Negril vor allem aufgrund des Sonnenuntergangs am Meer beliebt – ist das Schauspiel besonders schön, geben die Zuschauer sogar Applaus. Negril ist eine sehr moderne Stadt mit einem schönen Markt, auf dem man mit etwas Glück durchaus schöne Souvenirs wie Schnitzereien oder Korallenschmuck finden kann.